Vorteile von Autogas?

Vorteile von Autogas mit Hand und Daumen nach oben gerichtet

Hohe Benzinpreise belasten den Geldbeutel eines jeden Autofahrers und irgendwann einmal ist die Schmerzgrenze erreicht. Da wäre es wohl sinnvoller, das Auto ab und an stehen zu lassen und öfter mal das Fahrrad zu benutzen. Jedoch gibt es Menschen, die auf ihr Auto angewiesen sind und längere Strecken mit ihrem Fahrzeug zurücklegen müssen. Genau dann ist der Umstieg auf Alternativen wie Autogas (Lpg) und die Umrüstung des Fahrzeuges eine Überlegung wert. Denn die Vorteile einer Autogasumrüstung liegen auf der Hand.

    Alle Autogas Vorteile auf einen Blick

  • Ein Liter Autogas kostet derzeit nur rund 70 Cent
  • Ersparnis durch steuerliche Begünstigung bis zum Jahr 2018 garantiert
  • Umweltschonender Fahren aufgrund des geringeren Schadstoffausstoßes beim Verbrennen von Flüssiggas
  • Fahrzeuge mit LPG-Anlagen sind genauso sicher wie Benzin- und Dieselfahrzeuge
  • Größere Reichweite sind mit dem umgebauten Fahrzeug, da neben dem Autogas auch das Benzin weiterhin zur Fahrt genutzt werden kann
  • Umrüstung des Fahrzeuges ist vergleichsweise günstig, dadurch relativ kurze Amortisationszeit
  • Gut ausgebautes Autogas-Tankstellennetz, daher ist es fast überall möglich, Autogas zu tanken
  • Der Motor läuft ruhiger und leiser während der Fahrt auf Flüssiggas
  • Tanken für die Hälfte

    Der Hauptgrund und wohl größter Vorteil sind die derzeitigen Lpg Preise. Denn der Literpreis ist im Gegensatz zu Benzin oder Diesel um rund die Hälfte günstiger. Der Grund dafür ist, dass Autogas steuerlich begünstigt wird. Beim Fahren mit Lpg entsteht zwar ein minimaler Mehrverbrauch, der aber durch den viel günstigeren Literpreis für das Flüssiggas mehr als kompensiert wird.

  • Ersparnis bis 2018 garantiert

    Die geringe Steuer auf Autogas bleibt noch bis zum Jahr 2018 auf diesem niedrigem Niveau, nämlich bei ca. 16 Cent pro Kg, sodass der niedrige Preis bis zu diesem Zeitpunkt erhalten bleibt, während derjenige, der mit einem gewöhnlichen Benzin- oder Dieselfahrzeug fährt, mit immer höheren Literpreisen rechnen muss.

  • Umweltfreundlicher mit Autogas

    Aber nicht nur Sparfüchse kommen mit einer Autogasumrüstung auf ihre Kosten, denn auch umweltbewusste Personen können sich über eines der weiteren Vorteile eines Umbaus auf Autogas erfreuen. Der Grund dafür ist, dass der Ausstoß von Schadstoffen im direkten Vergleich zur Verbrennung von Benzin oder Diesel geringer ist.

  • So sicher mit LPG fahren wie mit einem Benziner

    Ein Fahrzeug mit einer eingebauten Autogasanlage ist so sicher wie ein Benzin- oder Dieselfahrzeug, auch bei einem möglichen Unfall. Das bestätigt ein Crashtest, welcher vom ADAC durchgeführt wurde. Dabei kam es weder zu einer Explosion des Autogastanks, noch zu einem gefährlichen und unkontrollierten Brand. Denn eingebaute Autogasanlagen unterliegen Sicherheitsbestimmungen und müssen über Sicherungssysteme verfügen. So entweicht zum Beispiel das Autogas im Falle eines Brandes kontrolliert über Überdruckventile.

  • Mit bivalentem Antrieb weitere Strecken zurücklegen

    Einer weiterer der vielen Vorteile ist der bivalente Antrieb. Mit einem Autogas-Fahrzeug hat man eine viele größere Reichweite, als mit einem normalen Fahrzeug. Denn mit einem voll aufgefüllten Benzin- und Autogastank kann man eine rund doppelt so weite Strecke zurücklegen. So ist man also auch nicht gezwungen, ständig mit Flüssiggas zu fahren. Ist der Autogastank einmal leer und man findet in der Nähe keine LPG-Tankstelle, so schaltet man auf den Benzinantrieb um.

  • Geringe Umrüstungskosten

    Die Kosten für eine Autogas-Umbau bewegen sich im ungefähren Rahmen zwischen 2000 € bis 2500 € (auch günstiger; abhängig von einigen Faktoren). So müssen die Kosten für den Umbau erst einmal wieder eingeholt werden. Durch die relativen geringen Kosten und der enormen Ersparnis beim ständigen Tanken mit LPG hat sich die Umrüstung schon nach einer kurzen Zeit amortisiert (bezahlt gemacht) (in der Regel nach etwa 2 Jahren). Ausrechnen lässt sich das zum Beispiel mit einem Amortisationsrechner. Eine Umrüstung auf Autogas ist demnach günstiger als ein Umbau auf Erdgas, jedoch gibt es für letzteres oftmals attraktive Förderungen.

  • Weitere Vorteile

    Das Tankstellennetz in Deutschland ist relativ gut ausgebaut. Zwar erreicht es noch nicht den Stand wie in Ländern wie Polen oder den Niederlanden. Jedoch ist es in vielen Orten und im näheren Umkreis möglich, Flüssiggas zu tanken. Zudem steigt durch das steigende Interesse der Deutschen Bevölkerung an Umrüstungen ihrer Fahrzeuge jährlich die Zahl neuer Autogastankstellen.
    Eines der weiteren angenehmen Vorteile ist die höhere Laufruhe und leiser laufende Motor bei der Fahrt auf Autogas.

  • Vorteile gegenüber Erdgas

    Gegenüber Erdgas hat Autogas den Vorteil, dass es mehr Tankstellen gibt, die Flüssiggas anbieten. Zudem ist der Umbau günstiger als der Einbau einer Erdgasanlage und wie oben schon erwähnt, ist das Fahrzeug nach einer Autogasumrüstung bivalent, so dass man zum einen mit Autogas, zum anderen aber auch weiterhin mit Benzin fahren kann. Dagegen ist ein Neufahrzeug meist monovalent, das vom Hersteller mit einer Erdgasanlage ausgestattet ist. Ist ein Fahrzeug nachgerüstet, so ist dieses aber in der Regel auch bivalent.

Nach meinen bisherigen Erfahrungen hat sich die Umrüstung durchaus gelohnt und kann diese aufgrund der vielen guten Vorteile von Autogas mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Doch wie so oft gibt es zwei Seiten einer Medaille. Welche Nachteile es gibt und ob diese überhaupt begründet sind können Sie auf Autogas Nachteile weiterlesen.